• Hauptkategorie: Ernährung
  • Kategorie: Essen

Ernährung für Schüler

0
0
0
s2sdefault
Ernährung für Schüler
 
Wir alle wissen, welchen Einfluss gesunde Ernährung auf unsere körperliche Fitness und unser Wohlbefinden haben.

Weiter ist uns bekannt, dass Ernährung in Sport und Wellness eine große Rolle spielt.

In diesem Zusammenhang bemühen sich viele Eltern um ein gesudes Frühstück und das richtiges Pausenbrot.

Diese Eltern handeln völlig richtig denn:

Nahrungsenergie ist Konzentrationsenergie!

Deshalb wollen wir hier der Frage nachgehen, was können Eltern (über die Gesunde Brotzeit hinaus) Gutes und Richtiges für Ihre Kinder tun, um den täglichen Leistungsanforderungen des Schulalltags gerecht zu werden:

1. Ohne Frühstück geht es nicht!

2. Frühstücksalternative Powerdrink"

3. Gesundes Pausenbrot und viel Wasser trinken

4. Vollwertiges Mittagsessen

5. Omega3 als brauchbare Nahrungsergänzung

Auf das gesunde Frühstück möchte ich an dieser Stelle nicht weiter eingehen, da hier die Eltern sehr gut aufgeklärt sind. Nur erlaube ich mir den Hinweis, dass es nicht darum geht, dass das Kind den Tag "durchhält", sondern auch hier gilt es, das Bewusstsein zu schärfen, dass Kinder zum Stillsitzen, Zuhören und zur Konzentration dringend Energie benötigen.

Aus schulischer Sicht benötigen die Kinder heute sogar mehr Energie zum Stillsitzen, als zum Toben.

Kann ein Kind am morgen noch nicht "Schlucken" oder "bringt" es das Frühstück noch nicht "runter", empfehle ich eine alternative Frühstücksform:

Frühstücks-Powerdrink-Rezept:

- 2 Hände voll Obst

- 1 Natur-Joghurt

- 2 El Quark

- 3 El Haferflocken

- mit etwas Milch und Ahornsirup oder Honig in den Mixer geben und 90 Sekunden auf höchster Stufe mixen

Ein Glas davon, kann jedes Kind gut in den Schulalltag bringen.

Ebenso ausgewogen und nährreich sollte die Brotzeit und das Mittagessen sein.

Was aber ist neu an dieser Erkenntnis?

Neu ist zu begreifen, dass Nahrung auf die Konzentration wirkt, wie der richtige Brennstoff auf das Feuer im Kamin. Papier lodert schnell auf und das Feuer ist ebenso schnell wieder erloschen. Holz brennt nachhaltig und Briketts dauerhaft.

Der Zusammenhang zwischen nachhaltiger Ernährung und anhaltender Konzentration muss von uns Eltern wahrgenommen werden.

Wenn ein Kind zappelig und unruhig ist, ist es eher ein Zeichen von zu wenig Energie, als das häufig fehlinterpretierte "Energiebündel". Diesen Kindern fehlt förmlich die Kraft, still zu sitzen oder sich gar zu konzentrieren. Häufig deutet das Gezappel nicht nur auf Fehlernährung hin, sondern ist auch ein Zeichen für einen erheblichen Mangel an essentiellen Fettsäuren.

Diese essentiellen Fettsäuren, wie Omega3, begünstigen stark die Konzentration und Merkfähigkeit. So kann die zusätzliche Gabe von Omega3 einen starken Konzentrations- und Lernimpuls geben. Die Empfehlung ist, Omega3 Fischöl im Fläschchen zu kaufen und mit Orangensaft zu verabreichen, da das Kind nicht an Tablettengaben gewöhnt werden soll.

Diese Nahrungsergänzung wird nach ca. 3 Monaten sichtbare Konzentrationssteigerung und Ausgeglichenheit bewirken.

 

© 2010-2018 medizin.de

 

Redaktion
Author: RedaktionEmail:

Tagged under: ADHS, Essen, Ernährung,
0
0
0
s2sdefault
Anzeige

X

Right Click

No right click