Zoonosen

askariasis Kateryna Konk 409541290Zoonosen (© Kateryna Kon / shutterstock.com)

Die Kategorie Zoonosen beschäftigt sich mit den Auswirkungen von Zoonosen auf den Körper und die Gesundheit. Die mit verschiedenen Zoonosen verbundenen Krankheiten und Symptome werden beschrieben. Hier finden Sie Informationen zu den Ursachen, der Diagnose und den modernen Therapiemöglichkeiten.

  • Kategorie: Ratgeber

Ehrlichiose: Übertragung durch Zecken

0
0
0
s2sdefault

Die Ehrlichiose beim Menschen ist eine erst vor wenigen Jahren beschriebene Infektionskrankheit, die mit akuten Fieberschüben einhergeht und durch einen Zeckenstich übertragen wird. In Deutschland ist meist der gemeine Holzbock (Ioxedes ricinus) für die Übertragung der Ehrlichiose verantwortlich. Die Erreger sind gram-negative Bakterien, so genannte Rickettsien der Gattung Ehrlichia, die intrazellulär weiße Blutzellen (Granulozyten) befallen und sich dort vermehren. Deshalb wird diese Infektion auch Humane granulozytäre Ehrlichiose (HGE) genannt. Etwa die Hälfte der Infektionen bleibt vom Betroffenen unbemerkt und verläuft ohne Symptome. Bei diesen Personen wird eine HGE nur durch den Nachweis von Antikörpern gegen den Erreger im Serum...

Weiterlesen: Ehrlichiose: Übertragung durch Zecken

0
0
0
s2sdefault
  • Kategorie: Ratgeber

Rinder- und Schweine-Bandwurm

0
0
0
s2sdefault

Rinder- und Schweine-Bandwurm

Parasiten sind vielleicht die erfolgreichste Lebensform auf dieser Erde überhaupt. Biologen haben ausgerechnet, dass zu jeder Tierart rechnerisch mindestens zwei auf diese spezialisierte Parasiten existieren. Auch der Mensch hat mit perfekt auf ihn eingerichtete Schmarotzern zu kämpfen, dazu zählen der Rinderbandwurm und der Schweinebandwurm. Diese Vertreter aus der Gruppe der Bandwürmer nutzen jeweils Rind bzw. Schwein als Zwischenwirt, der Mensch ist der Endwirt.

Lebenszyklus des...

Weiterlesen: Rinder- und Schweine-Bandwurm

0
0
0
s2sdefault
Anzeige
X

Right Click

No right click