A+ A A-

Bauchspeicheldrüsenkrebs: Ursachen und Risikofaktoren

Bauchspeicheldrüsenkrebs: Ursachen und Risikofaktoren

In vielen Fällen lässt sich keine eindeutige Ursache für die Entstehung von Bauchspeicheldrüsenkrebs ausmachen. Unumstritten ist allerdings, dass es eine ganze Reihe von Risikofaktoren gibt, welche das Auftreten der Krebserkrankung begünstigt. An der molekularbiologischen Ursache von Pankreaskarzinomen wird derzeit intensiv geforscht, teilweise sind hier schon Details bekannt. Grundsätzlich kann Bauchspeicheldrüsenkrebs jeden treffen, durch Vermeidung einer riskanten Lebensweise lässt sich das Risiko aber verkleinern.

Wichtigste Risikofaktoren: Pankreatitis und Adipositas

Besonders hoch ist das Risiko bei Personen mit einer über mehrere Jahre andauernden chronischen Pankreatitis (Bauchspeicheldrüsenentzündung).Durch die fortlaufenden...

Weiterlesen: Bauchspeicheldrüsenkrebs: Ursachen und Risikofaktoren

Bauchspeicheldrüsenkrebs: Symptome

Bauchspeicheldrüsenkrebs: Symptome
Neben der anatomischen Lage, die eine rasche Metastasenbildung erlaubt, sind es v. a. die erst sehr spät auftretenden Symptome welche die Prognose von Bauchspeicheldrüsenkrebs so ungünstig sein lassen. In der gesamten Phase des Frühstadiums treten praktisch keine nennenswerten Symptome auf. Wenn es überhaupt Anzeichen gibt, sind diese meistens sehr unspezifisch und können auch von zahlreichen harmloseren Krankheiten hervorgerufen werden. Ein leichter Schmerz im Oberbauch und Übelkeit können...

Weiterlesen: Bauchspeicheldrüsenkrebs: Symptome

Bauchspeicheldrüsenkrebs: Überblick

Bauchspeicheldrüsenkrebs: Überblick

Der Bauchspeicheldrüsenkrebs, auch als Pankreaskarzinom bezeichnet, gehört zu den aggressivsten Krebserkrankungen, bei dem nur in wenigen Fällen noch eine vollständige Heilung erzielt werden kann. Die Bauchspeicheldrüse ist ein ziemlich zentral im Bauchraum gelegenes Organ, das für die Bereitstellung zahlreicher Verdauungsenzyme verantwortlich ist. Des Weiteren produziert es die den Blutzuckerspiegel regulierenden Hormone Insulin und Glukagon. Ihre topografische Nähe zu diversen Organen und...

Weiterlesen: Bauchspeicheldrüsenkrebs: Überblick

ASS schützt vor Bauchspeicheldrüsenkrebs

ASS schützt vor Bauchspeicheldrüsenkrebs

Nach einem Herzinfarkt oder Schlaganfall gehört es zu den, meistens lebenslang eingenommenen Standartmedikamenten: ASS – die Acetylsalicylsäure hemmt in geringer Dosierung die Blutgerinnung und bildet somit einen wirksamen Schutz gegen kardiovaskuläre Ereignisse. Bekannt ist auch die schmerz- und entzündungshemmende Wirkung der Tabletten. Studien der letzten Jahre haben außerdem nachgewiesen, dass ASS die Auftretenswahrscheinlichkeit von Polypen, Darm- und Speiseröhrenkrebs senkt. Großes...

Weiterlesen: ASS schützt vor Bauchspeicheldrüsenkrebs

Anzeige
Apotheke.de