Wie entsteht ein Muskelkrampf?

0
0
0
s2sdefault

 

Falsche Ernährung, Fieber, Schwitzen oder Durchfall können Ihren Elektrolyt-Haushalt empfindlich stören. Viele Mineralien – vor allem Magnesium – sind dann zu wenig vorhanden. Als Folge der Unterversorgung zieht sich ein Teil des Muskels zusammen. Dies ist eine Art Schutzreaktion. Durch die Verkrampfung werden die umliegenden Blutgefäße verengt. Das wiederum verschärft den Nährstoffmangel weiter; die nächsten Muskelabschnitte ziehen sich zusammen. Ergebnis dieser Entwicklung ist ein Muskelkrampf.

Redaktion
Author: RedaktionEmail:

Tagged under: Muskelschmerz,
0
0
0
s2sdefault
Anzeige
Apotheke.de

X

Right Click

No right click